Dialogpost: das Chaos geht weiter

Eigentlich funktioniert nur der Preis

Gut 10 Wochen nach Einführung von DialogPost und DialogPost easy herrscht weiterhin Chaos an der Zustellfront. Die Mailings laufen nach wie vor extrem schnell, zum teil schneler als ein voll bezahlter Brief, und zum gleichen Teil länger als die theoretisch längste Laufzeit. Erklärung der DPAG: Man arbeite hart daran, die angekündigten Laufzeiten auch einzuhalten.
Auf die Frage, wie weit die Umsetzung bezogen auf alle Depost und Briefzentren in der BRD denn gediehen sei, gibt es keine Auskunft.

Positiv: Fehler bei der Automationsfähigheit der Sendungen werden in 2016 nicht geahndet, ab 2017 muss für jede Sendung dann Strafporto entrichtet werden.

Näheres zu den neuen Postvorschriften in den Bereichen DialogPost und DialogPost Easy zum Herunterladen bei www.fh-mail.de